Sicherheit vor Rendite
Telefon +49 (0) 3431 605 920
eMail post@fondsaktiv.de
Abgeltungssteuer
Home Finanzierung Bausparen
Seminare eMail Kontakt
Investmentfonds
Abgeltungssteuer
Hedgefonds
Geschlossene Fonds
Vermögensverwaltung
Gold & Silber
Fondsplattformen
Augsburger Aktienbank
ebase
Presse aktuell
Dokumente
Wir betreuen Sie in
- Leipzig / Halle
- Dresden
- Chemnitz
- Döbeln
- und bundesweit .
Abgeltungssteuer
Seit 2009 greift die Abgeltungssteuer. Um die Wirkung auf die entsprechenden Anlageklassen zu verdeut-lichen, haben wir die bisherige Regelung der neuen Regelung gegenübergestellt. Es ist also sinnvoll sich rechtzeitig über seine Anlagen Gedanken zu machen.
Anlageformen Regelung vor 2009 Regelung ab 2009
Offene Aktienfonds Der Anleger muss die Hälfte der Dividenden und Kursgewinne mit dem persönlichen Steuersatz versteuern. Kursgewinne von Anteilen sind nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei. Ausshüttung und realisierter Kursgewinn von nach 2008 erworbenen Anteilen unterliegen der Abgeltungssteuer. Für Kursgewinne von vor 2009 erworbenen Fonds bleibt die alte Regelung bestehen.
Offene Dachfonds Zinsen sind voll steuerpflichtig. Dividenden unterliegen zur Hälfte dem persönlichen Steuersatz. Veräußerungsgewiine sind nach einem Jahr steuerfrei, vorher mit dem vollenSteuersatz zu versteuern. Die Besteuerung mit der Pauschalabgabe erfolgt wie bei Aktienfonds. Zielfonds in vor 2009 erworbenen Dachfonds kann der Fondsmanager auch danach beliebig oft steuerfrei wechseln.
Offene Immo-Fonds Fondskursgewinne sind nach einem Jahr steuerfrei, ebenso Gewinne aus Immobilien, die der Fonds nach zehn Jahren verkauft. Ausgeschüttete inländische Mietverträge sind steuerpflichtig, ausländische nicht. Für die Aussüttungen und realisierte Gewinne von nach 2008 erworbenen Fondsanteilen gilt die Abgeltungssteuer. Die vom Fonds mit Gewinn verkauften Immobilien bleiben nach 10 Jahren steuerfrei.
Offene Rentenfonds Zinsen unterliegen dem persön-lichen Steuersatz. Für realisierte Kursgewinne von Anleihen im Fonds gilt, wie für die realisierten Kursgewinne der Fondsanteile selbst, die einjährige Spekulationsfrist. Für Zinsen und Kursgewinne gilt die Spekulationssteuer. Nur Anleger, deren Grenzsteuersatz über 25% liegt, können davon provitieren.
Geschlossene Fonds Der Verkaufsgewinn deutscher Immobilien ist nach 10 Jahren steuerfrei. Ausländische Immobilien profitieren von niedrigen Steuern im Ausland. Auch bei Schiffen wirken Steuervorteile (Tonagesteuer). Für die Besteuerung Geschlossener Fonds ändert sich nichts. Veräußerungsgewinne der Fonds und Zuflüsse unterliegen nicht der Abgeltungssteuer.
Riester- & Rürup-Produkte Während der Ansparphase sind die Beiträge begrenzt steuerlich abzugsfähig. Bei Auszahlung allerdings unterliegt die volle Rente - also nicht nur deren Ertragsanteil - dem persönlichen Steuersatz. Die Abgeltungssteuer greift nicht bei den geförderten Renten. Es bleibt bei der bisherigen Regelung
Zertifikate Einnahmen von Zertifikaten, die Zins- und Dividenden in Gewinne umwandeln, sind nach einjähriger Haltefrist steuerfrei. Die Frist gilt nicht für Zertifikate mit Garantien: Hier sind die Gewinne voll zu versteuern. Für Zertifikate gelten Ausnahmen bei dem Bestandsschutz: Vor dem 15.03.2007 gekaufte Zertifikate: alte Regel. Danach gekauft: steuerfreier Verkauf nur bis zum 30.06.2009. Sonst greift die Abgeltungssteuer.
Zinsen Zinserträge unterliegen voll dem persön-lichen Steuersatz. Die bereits von der Bank abgeführte Zinsabschlagsteuer in Höhe von 30% ist nur eine Art Voraus-zahlung. Statt des persönlichen Steuersatzes greift nun die Abgeltungssteuer. Für das Gros der Zinsanleger, deren persönlicher Steuersatz höher ist, sinkt die Steuerlast durch die Pauschalabgabe.
Quelle: Euro 03/2008
Bei Fragen rufen Sie uns einfach an oder schicken eine eMail an post@fondsaktiv.de
Depotsicherung - fondsaktiv.de
Leipzig - Hallle - Dresden - Chemnitz - Döbeln - Leisnig - Hartha - Waldheim - Mittweida - Meißen - Nossen - Frankenberg - Wurzen - Grimma - Riesa - Oschatz - Sachsen - Sachsen-Anhalt